Neue mobile Prozessoren von AMD

22. August 2011 | by Fritz Effenberger

Gerade in der Einsteigerklasse der Netbooks und „Consumer-Notebooks“ ist noch eine Menge Bewegung. Gerade AMD hat durch seine Fusion-Chips gezeigt, dass hier nicht nur denkfaule Prozessoren zur Verfügung stehen, sondern Siliziumgehirne, die es mit herkömmlichen Notebookmotoren durchaus aufnehmen können.

Nur mit weniger Stromverbrauch und zu einem besseren Preis. Aktuelle wurde ein Generationenwechsel bei den noch jungen Hybrid-Chips (CPU und GPU in einem Gehäuse) angekündigt. Der kleine C-50 wird durch den C-60 abgelöst, der durch den Turbo-Modus gelegentliche Sprints hinlegen kann und trotzdem bi zu 12 Stunden Batterielaufzeit verspricht. Die leistungsstärkere E-Serie erhält den E-450, der bis 10,5 Stunden durchhalten soll. Die Chips werden ab heute an Computer-Hersteller ausgeliefert.

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , ,

Antwort schreiben