Forscher: Verschlüsselung ist weniger sicher geworden

19. August 2011 | by Fritz Effenberger

Der Advanced Encryption Standard (AES) wird von Banken, Militärs und allen anderen eingesetzt, um Datenübertragung via Internet ein wenig exklusiver zu machen. Bis jetzt.

Aktuell haben Sicherheitsforscher auf der Crypto 2011 Konferenz in Santa Barbara, Kalifornien, einen Bericht vorgelegt, wonach mit Hilfe der „bizyklischen“ Methode die AES-Kryptografie schneller geknackt werden kann als je zu vor; sogar schneller als mit einer „Brute Force“ Attacke, die aus stumpfem Herausrechnen und digitalisiertem Ausprobieren aller möglichen Passwörter besteht. Gut zu wissen, aber leider gibt es im Moment keine Alternative zu AES, also können wir nur hoffen, dass unsere Daten weitehin einigermassen geschützt sind.

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , ,

Antwort schreiben