Der traumhafte Ozelot läuft auch ohne x86

19. August 2011 | by Fritz Effenberger

Nettes Tierchen. Aber abgesehen davon ist Oneiric Ocelot nicht nur der Name der nächsten Ausgabe von Ubuntu Linux (das wussten wir schon), sondern auch des ersten nicht-x86-Server-Betriebssystems von Canonical. Und das heisst was?

Naja, obwohl Canonicals Linux-Distribution Ubuntu schon seit ein paar Jahren auch auf den stromsparenden ARM-Prozessoren lauffähig ist und daher auch theoretisch für Tablets und Smartphones geeignet wäre, spezialisiert sich der Ozelot nun auf Server mit ARM-Chips. Davon gibt es noch nicht sehr viele, aber, da sind sich die Experten einig, das wird sich ändern. Strom sparen ist gerade bei Serverfarmen eine gute Idee, die ja ansonsten Unmengen von Kilo- und Megawatts verbraten.

Also ARM-Chips statt der leistungsstarken, aber weniger effizienten Prozessoren von AMD und Intel. Und ein darauf abgestimmtes Linux. Gute Idee.

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , ,

Antwort schreiben