[TV] Pay-TV hebt (langsam) ab: Sky Deutschland gewinnt 33.000 neue Kunden

12. August 2011 | by Alex Reiger

[TV] Pay-TV hebt (langsam) ab: Sky Deutschland gewinnt 33.000 neue Kunden Sky Deutschland hat auch im zweiten Quartal bei den Abo-Zahlen zugelegt und die Erwartungen etlicher Experten damit übertroffen. Unter dem Strich gewann der weiter tief in den roten Zahlen steckende Bezahlsender zwischen April und Juni rund 33.000 neue Kunden hinzu, wie der Konzern soeben in München mitteilte.

Im zweiten Viertel des Vorjahres waren es gerade einmal 6.000 gewesen. Damit kommt Sky auf 2,759 Millionen Abonnenten. „Wir sind sehr zufrieden mit unseren Fortschritten im zweiten Quartal“, sagte Sky-Deutschland-Chef Brian Sullivan. Für das zweite Halbjahr will Sullivan noch rund 200.000 weitere neue Kunden locken.

Auch die Verluste konnte der Konzern eindämmen. Dennoch blieb das deutsche Sorgenkind im Medienimperium von Rupert Murdoch tief in den roten Zahlen, unter dem Strich steht ein Minus von 53,6 Millionen Euro. Vor einem Jahr betrug der Verlust allerdings noch knapp 82 Millionen Euro. Der Umsatz wuchs um gut 17 Prozent auf 276,7 Millionen Euro. Damit übertraf Sky Deutschland die Erwartungen der Experten.

Dabei gelten die ersten beiden Quartal im Bezahlfernsehen als die eher schwächeren Jahresviertel, vor allem das vierte Quartal ist angesichts des Weihnachtsgeschäfts für die Branche besonders wichtig. Murdochs News Corp. hatte in den vergangenen zwölf Monaten auf verschiedenen Wegen rund 448 Millionen Euro in den verlustreichen Sender gepumpt, etwa um das Programm kräftig auszubauen und das HD-Angebot und kräftig Werbung zu machen aufzustocken.

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , ,

Antwort schreiben