[Photo] FotoFieber: Neun Millionen Digital-Kameras in 2011 in Deutschland verkauft

10. August 2011 | by TechFieber.de

foto fieber 9 Mio kameras verkauft in 2011

Mit neuen und immer leistungsfähigeren Modellen warten die Hersteller von Digital-Kameras auf. Weiter verbesserte Objektive, leistungsfähigere Bildsensoren, schnellere Signalverarbeitung, 3D-Aufnahmen, Videofunktion, komfortable Touch-Bedienung und Automatiken, GPS- sowie Netzwerk-Fähigkeit sind dabei die wesentlichen Schlagworte.

Leistungsfähige Objektive mit großem Brennweitenbereich, vom extremen Weitwinkel bis zum Super-Tele, und schneller Zoom-Funktion helfen bei der Auswahl des Bildausschnitts. Hier wurden, ebenso wie bei der Genauigkeit und Geschwindigkeit der Autofokus-Systeme, deutliche Fortschritte erzielt. Bildsensoren und Signalverarbeitung der neuesten Generation optimieren die Foto-Dateien zu exzellenter Qualität mit hoher Auflösung. Dabei konnten das Bildrauschen verringert und die Werte für die Licht-Empfindlichkeit sowie der Dynamikbereich für Helligkeitsabstufungen verbessert werden.

Die digitalen Fotokameras lassen sich zunehmend auch für bewegte Bilder einsetzen. Diese Fähigkeit ist nicht nur auf einzelne Produktsegmente begrenzt: Viele unterschiedliche Modelle, von der Pocket-Kamera bis zur hochwertigen System- oder Spiegelreflex-Kamera, können Videos in hoch auflösender Qualität (HD) aufnehmen. Etliche Kameras sind zudem bereits für dreidimensionale Aufnahmen und 3D-Panorama-Bilder erhältlich.

Integrierte Bildverarbeitungs-Software und Touchscreen-Displays bieten attraktive Möglichkeiten und steigern den Komfort. Zudem gibt es praktische Zusatzfunktionen wie beispielsweise integrierte GPS-Empfänger, die automatisch den Aufnahmeort speichern. Mit der Anbindung an lokale Netzwerke über eine WLAN-Verbindung ist ein sofortiges Übertragen der Fotos oder Videos schnell und drahtlos möglich.

„Bei den digitalen Kameras wird der technische Fortschritt besonders deutlich. Die anfänglich eher noch bescheiden ausgestatteten Kameras haben sich in kürzester Zeit zu multifunktionalen Produkten mit exzellenter Qualität und Leistungsfähigkeit entwickelt“, erklärt Dr. Rainer Hecker, Aufsichtsratsvorsitzender der gfu – Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik, Frankfurt. „Innovative Weiterentwicklungen und attraktive Zusatzfunktionen sorgen dabei für neue Kaufanreize. Der Konsument entscheidet sich dabei verstärkt für höherwertige System- oder Spiegelreflexkameras“, so Dr. Hecker weiter.

Für das Jahr 2011 erwarten gfu, Photoindustrie-Verband und GfK in Deutschland für Digitalkameras ein stabiles Marktvolumen in Höhe von 1,7 Milliarden Euro bei einem Absatz von insgesamt knapp neun Millionen Stück. Darin enthalten sind mehr als 900.000 System- und Spiegelreflexkameras.

Mehr bei TechFieber zum Thema: , ,

Antwort schreiben