Zehnjährige Hackerin deckt Smartphone-Sicherheitslücke auf

9. August 2011 | by Fritz Effenberger

Die aktuelle DefCon Hacker Konferenz in Las Vegas ist um eine Sensation reicher: Die erst zehnjährige Hackerin CyFi präsentierte eine bisher undokumentierte, gemeinsame Sicherheitslücke aller Smartphones.

Sie experimentierte mit ihrem eigenen Gerät, um die langen Wartezeiten in typischen Social oder Casual Games abzukürzen, und fand heraus, dass eine vorsichtige Manipulation der Zeitmessfunktion von den Spielen nicht entdeckt wurde. Auf diesem Weg lassen sich also Eingriffe ins System einschleusen. Die Entdeckung könnte weitreichende Folgen haben; Hersteller von Smartphone-Betriebssystemen sind daher gefordert, das Problem zu lösen. Aber die wirklich gute Nachricht: Es gibt zehnjährige Mädchen, die ihre Smartphones hacken und damit der weltweiten Security-Branche ein Näschen drehen. Klasse!

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , ,

Comment (1)

  1. Steffi says:

    sehr drollig, die Baby-Hacker kommen ;)))

Antwort schreiben