[Music] „I nudge“: Synthesizer-Sound per Mausklick

8. August 2011 | by Silvia Kling

Kaum ein Musikprofi kommt ohne Synthesizer aus. Im Web gibt es einen Synthesizer, den wirklich jeder bedienen kann: Das Webportal «I nudge» macht es möglich.

Mit ein paar Mausklicks wohlklingende Rhythmen erzeugen: «Everyone can create Music» – so lautet der Slogan der interaktiven Webseite des interaktiven Musikportals «I nudge».

Jeder kann Musik machen – und in diesem Fall stimmt es auch. Unter www.inudge.net startet der virtuelle Synthesizer. Auf dem Bildschirm erscheint eine rechteckige Box, in der man mit der Maus herumklicken kann. Jedes angeklickte Feld in der Matrix lässt sich ein- oder ausschalten, und so erzeugt man Töne.

Letztlich programmiert der Benutzer durch die Klickerei tatsächlich einen Synthesizer. Drum, Harfe, Orgel, Klatschen: Es gibt verschiedene Ebenen von Geräuschen, die sich auf diese Weise aktivieren lassen. Für den Rest sorgt die kleine Webseite von ganz alleine: Durch automatisches Abspielen und Wiederholen entstehen durchaus wohlklingende Rhythmen.

Schwierig ist es nicht, ganz ordentliche Rhythmen hinzubekommen. Selbst bei zufälligem Herumgeklicke klingt das, was am Ende dabei rauskommt, gar nicht mal schlecht. Natürlich lassen sich gelungene Musikstücke dauerhaft speichern und der Allgemeinheit zugänglich machen – oder an Freunde verschicken. Klasse für alle, die gerne ein bisschen experimentieren und bei künstlich klingender Synthesizer-Musik entspannen.

Mehr bei TechFieber zum Thema: ,

Antwort schreiben