Chrome überholt erstmals Firefox. In Britannien

1. August 2011 | by Fritz Effenberger

Das könnte noch öfter passieren: In Britannien hat der Google Chrome Browser erstmals mehr Nutzer als der Mozilla Firefox, jeweils um 22 Prozent.

Der Microsoft Internet Explorer hält dort in seinen verschiedenen Versionen einen Nutzeranteil von 45 %, der Apple Safari um 9 % – im Ganzen eher eine untypische Verteilung, gerade für Europa, wo der Firefox eine dem IE ebenbürtige Verbreitung hat. Trotzdem ist damit zu rechnen, dass der Google Browser durch massives Marketing des Weissen Riesen weiter an Beliebtheit gewinnt.

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , ,

Antwort schreiben