Analysten rechnen mit einer Welle von ARM-Notebooks

Die extrem stromsparenden ARM-Prozessoren werden durch stetige Weiterentwicklung und Leistungssteigerung langsam zu einer echten Konkurrenz für die x86-Chips von Intel und AMD (und VIA, aber das nur am Rande).

Die Analysten von iHS iSuppli finden jedenfalls, dass schon nächstes Jahr weltweit 7,6 Millionen Notebooks mit ARM-CPUs verkauft werden, was etwa 3 Prozent des Marktes entspricht. 2015, so die emsigen Marktbeobachter, sind es dann bereits 74 Millionen oder 22.9 %. Ein Viertel aller Laptops kommt in vier Jahren demnach ohne Intel- oder AMD-Chip. Das wird interessant. Mehr Konkurrenz auf dem Markt hat noch nie geschadet.

[Link]

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.