Endlich: Stifte zum Kauen, mit Geschmack

18. Juli 2011 | by Dieter Jirmann

Edible Pens

Völlig ohne Stift kommt man ja immer noch nicht aus, und wo ein Bleistift ist, ist auch die Unsitte des Bleistiftkauens.

Wie man diese Zwangshandlung einerseits zu einem Genuss machen kann und andererseits den unästhetischen Anblick von angenagten Schreibern vermeidet, zeigt Designstudent Dave Hakkens.

Seine Edible Pens sind inklusive Tinte zum Verzehr geeignet und haben sogar verschiedene Geschmacksrichtungen.

Edible Pens

Wer also gedankenversunken an seinem Schreibutensil nagt, tut auch nichts Schlimmeres als jemand, der an einem Bonbon lutscht (obwohl beides dem Zahnarzt nicht gefällt).

Leider einstweilen nur ein Prototyp und ohne Antwort auf die hygienische Frage (wo bewahrt man den Bleistift auf, damit man nicht aus Versehen etwas in den Mund bekommt, das sich in einer besonders unappetitlichen Ecke des Schreibtischs an den Stift geklebt hat)?

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , ,

Comment (1)

  1. Ulrike Kirchner says:

    Hallo, ich finde diese Stifte von der Beschreibung her super. Ich suche für meine Schluckgestörten Patienten mit Demenz Dinge, die sie problemlos in den Mund stecken können ohne etwas abbeissen zu können, aber trotzdem ein Geschmackserlebnis haben.. Wären ihre Stifte dafür geeignet oder beginnen sie beim Kauen zu bröckeln, woraus sind diese Stifte?
    Vielen Dank im voraus
    U.Kirchner

Antwort schreiben