[Gerücht] Zynga bringt Facebook-Sims-Killer Familyville

27. Juni 2011 | by Fritz Effenberger

Nachdem Spielegigant Electronic Arts angekündigt hatte, den Megaseller „Die Sims“ auch in einer Facebook-Version zu launchen, dauerte es nicht lange, bis Social-Gaming-Platzhirsch Zynga („Farmville) zurückschlug.

Oder zumindest die Vorbereitungen für den Gegenschlag auf Touren brachte. Die Internetspürnasen von Fusible nämlich entdeckten beim Durchsieben aktueller Domain-Anmeldungen, dass die Domain „familyville.com“ von Zyngas üblichen Agenten hantiert wurde und jetzt in Reichweite des Social-Gaming-Marktführers geparkt ist. Man kann also mit an Sicherheit grenzender Wahrscheindlichkeit davon ausgehen, dass Die Sims auf Facebook das Genre des Puppenstubengaming nicht lange für sich allein haben, sondern Konkurrenz vom erfolgreichsten Spieleanbieter der letzten Jahre bekommen. Interessante geschäftliche Enwticklung, ausbaden müssen das wieder mal die Teenager, die dann noch weniger Zeit für Hausaufgaben und andere lästige Pflichten haben.

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , ,

Antwort schreiben