[Mobile] Stiftung Warentest warnt vor hohen Smartphone-Gebühren außerhalb der EU

20. Juni 2011 | by TechFieber.de

 [Mobile] Stiftung Warentest warnt vor hohen Smartphone-Gebühren außerhalb der EU  Wer im Auslandsurlaub statt der Postkarte auf den Urlaubsgruß via E-Mail über das Smartphone setzt, muss mit hohen Kosten rechnen. Das Datenroaming stoppt zwar dank EU-Regelung bei 59,50 Euro automatisch. Bereits eine E-Mail mit Fotoanhang kann aber teuer sein. Zu diesem Ergebnis kommt die Stiftung Warentest (Juli-Ausgabe der Zeitschrift «Finanztest») nach einem Preisvergleich von 40 Mobilfunkanbietern für Reisende innerhalb und außerhalb der EU.

Mit der EU-Deckelung lassen sich bei neun der getesteten Anbieter gerade einmal drei Fotos für jeweils 19,80 Euro pro Megabyte (MB) versenden. Für einen Urlaubsschnappschuss aus der Schweiz berechnet der Mobilfunkanbieter discotel 25,80 Euro pro MB. Andere sind günstiger. Über Mein Base Prepaid Roaming von E-Plus verschickt, kostet die gleiche Datenmenge aus der Schweiz gerade einmal ein Zehntel.

wat/dapd

Antwort schreiben