[TechPraxis] Cleveres Musik-Management: Verstreute Songs bei iTunes zusammenfassen

7. Juni 2011 | by TechFieber.de

[TechPraxis] Cleveres Musik-Management: Verstreute Songs bei iTunes zusammenfassen

Best-Of-Platten oder Sampler werden im Musikprogramm iTunes oft nicht richtig angezeigt. Nutzer können das Problem beheben, indem sie die Einzellieder in sogenannten Compilations zusammenfassen.

Hintergrund: Das Apple-Programm zeigt die Musiksammlung des Nutzers üblicherweise nach Alben sortiert an. Das führt zu Schwierigkeiten, wenn etwa auf einem Sampler Songs von verschiedenen Alben zusammengefasst sind. Nutzer könnten aber selbst Compilations anlegen, berichtet die Zeitschrift «PC-Welt». Dazu müsse man dem Programm von Hand mitteilen, welche Lieder zu welchem Sammelalbum gehören.

Die Funktion dafür liege etwas versteckt im Menü «Informationen», erläutert die Zeitschrift. Das lässt sich über einen Rechtsklick auf das falsch sortierte Lied erreichen. Per Shift-Taste können auch mehrere Lieder markiert und gleichzeitig bearbeitet werden. Im Reiter «Optionen» müssen Nutzer dann einen Haken bei «Teil einer Compilation» machen und der Sammlung einen Namen geben. Alle so gekennzeichneten Songs mit dem gleichen Compilation-Namen werden in der Mediathek als ein Album angezeigt.

Antwort schreiben