Mehrfachsteckdose mit Timer im Eieruhr-Prinzip

6. Juni 2011 | by Silvia Kling

windup socket mehrfachstecker zeitschaltuhr

Um den üblichen Energiesaugern auch im Stand-by-Betrieb den Stromhahn abzudrehen, haben zwei findige Designer das Prinzip der altbewähten Eieruhr auf eine Mehrfachsteckdose übertragen.

Die Steckplätze der Wind-up Socket, die Dongwon Joo und Jieun Choi auf dem Designkonzept-Portal Yanko Design präsentieren, sind gleichzeitig Zeitschaltuhr. Das heißt Stecker einstecken und durch Drehen die gewünschte Zeitspanne einstellen. Fertig.

Ganz klar, Eltern von Teens werden hier nicht nur den Stromspareffekt begrüßen. Denn die Stromzufuhr nach einer festgelegten Zeit zu kappen, könnte ja auch ein Mittel sein, die Einhaltung von vereinbarten Mediennutzungszeiten durchzusetzen. Ein drastisches, wohlgemerkt.

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , , , ,

Antwort schreiben