[GadgetFieber] Mäuse werden jetzt … Katzen? Hunde?

Celluon evoMouse

Ich finde es ganz interessant, dass Leute, die sich für den Großbereich Computer beziehungsweise Computerzubehör stark interessieren, auf der einen Seite nach technischen Neuerungen lechzen, auf der anderen Seite aber oft höchst misstrauisch eben diesen Entwicklungen begegnen. Gerade vor einer halben Stunde ungefähr hat mich ein Freund gefragt, über was ich heute noch schreiben werde. Meine Antwort: „Ach, da hat ne Firma ne neuartige Mouse entwickelt…“ Weiter kam ich nicht, schon wurde abgewunken, garniert mit den Worten: „Das haben schon viele versucht.“

Celluon evoMouse

Zugegeben, das ist nicht von der Hand zu weisen, aber der koreanische Periferiegerätehersteller Celluon scheint mit der evoMouse einen sehr guten Ansatz gefunden zu haben. Die Mouse, die jetzt eher wie eine Katze oder ein Hund aussieht, verwandelt nahezu jede ebene Fläche in ein Touchpad / Touch Tablet. Die Mouse selbst wird gar nicht mehr bewegt, sondern diese registriert die Fingerbewegungen auf der Tischfläche. Sie erkennt verschiedene Gesten und bewegt so den Cursor, vergrößert oder verkleinert Ansichten, klickt und doppelklickt, malt und macht auch ansonsten alles, was so ein Schreibtischtier halt können muss.

[everythingUSB, celluon]

One Response

  1. JürgenHugo 1. Mai 2011
  2. Pingback: techfieber.de 6. Mai 2011

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.