[TechPraxis] Trouble mit dem „Bluescreen“: Fehlerberichte von MS Windows löschen

20. April 2011 | by TechFieber.de

 [TechPraxis] Windows-Fehlerberichte löschenSobald Windows Probleme bereitet der Rechner abstürzt oder einen «Bluescreen» anzeigt, wird im Hintergrund, für den Benutzer unbemerkt, ein Fehlerbericht angelegt.

Das Problem: Mit der Zeit können die Fehlerberichte durchaus mehrere Gigabyte Festplattenplatz belegen. Da die Fehlerberichte nur aus einer Reihe technischer Auflistungen besteht und Normalanwender damit nichts anfangen können, sind sie reine Platzverschwender.

Es empfiehlt sich daher, die Fehlerberichte gelegentlich zu löschen. Um alle angesammelten Fehlerberichte zu entfernen, ins Suchfeld des Startmenüs «Daten» eingeben, um die passenden Menüs präsentiert zu bekommen, und hier auf «Datenträgerbereinigung» klicken.
Anschließend das Laufwerk «C:» auswählen und mit OK bestätigen. Im nächsten Fenster die beiden Optionen «Windows- FehlerberichterstattungsdateiNUL» sowie «Dateien in Fehlerberichtwarteschlange» anklicken und auf OK klicken. Die nachfolgende Warnung mit einem Klick auf

Antwort schreiben