Trompete für das iPhone

14. April 2011 | by Fritz Effenberger

Machen wir uns nichts vor: Das iPhone hat einen lächerlich kleinen Lautsprecher. Zum Musikhören praktisch ungeeignet. Ausser… man wendet die äonenalten Gesetze der Physik an. So was wie: Verstärken von leisen Schallquellen durch Hörner. Christopher Locke macht sowas, und verlangt 400 US-Dollar pro Gerät. Das aus einer für iPhone-Zwecke umgebogenen ehemaligen Trompete besteht. Na, das hat doch wenigstens Stil, oder?

[Link]

 

 

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , ,

Antwort schreiben