Photoshop zu teuer? Einfach mieten (und noch mehr bezahlen)

12. April 2011 | by Fritz Effenberger

Adobe, Marktführer bei Grafiksoftware, hat sich ein zusätzliches Geschäftsmodell einfallen lassen. Für alle, die das Budget für eine komplette Photoshop-Suite einfach nicht aufbringen können, gibt es jetzt auch die Möglichkeit, die Software zu mieten. DRM machts möglich. So soll Photoshop CS 5 pro Monat 49 und pro vorausgebuchtem Jahr 420 US-Dollar kosten. Kein grosser Unterschied mehr zum nominalen Kaufpreis von 699 USD. Wem also ist damit geholfen, ausser dem Marktführer selbst? Der sehr bescheidene Verfasser dieses Artikels verwendet übrigens seit Jahren mit grosser Begeisterung das kostenlose Photofiltre. Kann weniger, ist aber auch einfacher zu bedienen. Aber das muss jeder selbst wissen.

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , ,

Kommentare (2)

  1. janbpunkt says:

    Oder man nimmt GIMP – kann genauso viel und ist nur unwesentlich umständlicher zu bedienen.
    I like!

  2. Dennis says:

    Gibt es schon Infos darüber, wann man die Adobe Produkte auch in Deutschland mieten kann?

    Photofiltre kenne ich noch nicht, aber gegen PS ist GIMP wirklich nicht zu gebrauchen, da muss man schon mit Qualitätsverlusten bei Pixelbildern rechnen, wenn man die Bilder kleiner skaliert…

Antwort schreiben