Pop-Art goes iPhone: Incase bringt Cases als Andy-Warhol-Kollektion

11. April 2011 | by Silvia Kling

Incase Andy Warhol

Incase hat in Andy Warhols beeindruckendem Gesamtwerk plündern dürfen und einige der populärsten Werke des Pop-Art-Papstes auf iPhone-Cases, Taschen und Hüllen gebracht. Aus der Zusammenarbeit des kalifornischen Accessoire-Spezialisten mit der Andy Warhol Foundation for the Visual Arts ist ein bunter Reigen von Pop-Art-Zubehör entstanden. Wahlweise im Bananen- oder Kuhdesign, mit Dollar-Zeichen, in Flower-Print oder etwa in Camouflage. Als Cases fürs iPhone und das Apple-Tablet iPad oder als Umhängetasche und MacBook-Hülle.

Zu haben für Preise zwischen 50 und 150 Dollar.

Andy Warhol InCase

[Link] [via]

 

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , , ,

Kommentare (4)

  1. […] of Old People in Black and White Landscapes and Cityscapes by Maciej Leszczynski Cities by night Incase bringt iPhone-Cases als Andy-Warhol-Kollektion Low Angle Photography Architectural Photography Macro Photography By Photographer Christina […]

  2. […] glauben, wie aktuell Andy Warhol 24 Jahre nach seinem Tod immer noch ist. Erst kürzlich gab’s Pop Art Cases fürs iPhone und das iPad, jetzt vereinigten sich Warhol und LEGO unter den Händen von Brickartist Nathan Sawaya zu Kunst […]

  3. r23 says:

    […] freshnessmag.com, hypesrus.com, http://www.techfieber.de Lade Dir den Beitrag "Pop Art goes iPhone: Incase – Andy Warhol Taschen und Accessoires" als […]

  4. […] glauben, wie aktuell Andy Warhol über 20 Jahre nach seinem Tod immer noch ist. Man nehme etwa die Pop Art Cases fürs iPhone und das iPad, jetzt vereinigten sich Warhol und LEGO unter den Händen von Brickartist Nathan Sawaya zu Kunst […]

Antwort schreiben