[IT-Security] RIM BlackBerry sicherer als iPhone, Android- und Windows-Phone-7-Smartphones

31. März 2011 | by TechFieber.de

[IT-Security] RIM BlackBerry sicherer als iPhone, Android- und Windows-Phone-7-Smartphones

Was für ein (sicheres) Früchtchen: In Sachen Security ist das von Research in Motion (RIM) entwickelte Business-Multimedia-Mobilfon BlackBerry bei Firmen-Handys den Smartphones weiterhin überlegen – berichten zumindest die werten Kollegen der «iX» aus dem Heise-Verlag. Aber: Windows Phone 7, Android und iPhone sollen gemäß den Sicherheitsprofis aus Hannover „in punkto Unternehmenstauglichkeit“ aufgeholt haben.

Das RIM-Smartphone BlackBerry lässt sich demnach jedoch weiterhin einfacher verwalten als die Konkurrentem, zudem funktioniere der Blackberry zuverlässig und bietet mit seiner ausgereiften Architektur das höchste Sicherheitsniveau.

Vorausgesetzt, der Nutzer ist entsprechend vorsichtig. «Für alle Plattformen gilt, dass die Sicherheit der Systeme auch von den Anwendern abhängt. Mit der Einhaltung weniger Grundregeln beim Einsatz von Smartphones im Unternehmen können Anwender die Risiken eines erfolgreichen Angriffs verringern. Vor allem haben Geräte mit ,Jail-Break‘ oder ähnlichen Modifikationen in der Firma nicht zu suchen», empfiehlt iX-Chefredakteur Jürgen Seeger.

Überzeugend beim BlackBerry sei vor allem, dass die Administratoren mit einem vom Gerätekennwort abgeleiteten Schlüssel festlegen können, welche Daten geschützt werden sollen. Bei Verlust kann das Gerät vollständig deaktiviert und somit für den Finder unbrauchbar gemacht werden. Nach Einschätzung der Experten biete neben dem BlackBerry speziell das iPhone wegen der geschlossenen Architektur wenig Angriffspunkte etwa im Vergleich zu Geräten mit dem Betriebssystem Android.

wat/dapd

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , , , ,

Antwort schreiben