[Test] Gute Blu-ray-Brenner ab 100 Euro zu haben: Test-Sieger LG Electronics BH10LS30

29. März 2011 | by TechFieber.de

[Test] Gute Blu-ray-Brenner ab 100 Euro zu haben: Test-Sieger LG Electronics BH10LS30 Blu-ray-Brenner gehörten noch bis vor kurzem mit Preisen weit über 200 Euro eher zum Luxus für PC-Besitzer. Mit der steigenden Stückzahl werden die Geräte günstiger und somit auch für Heimanwender immer attraktiver. Die Zeitschrift «Computerbild» hat neben normalen DVD- und Blu-ray-Brennern auch vier Combo-Laufwerke ab 79 Euro unter die Lupe genommen.

Testsieger bei den Brennern wurde der LG Electronics BH10LS30 (Durchschnittsnote 2,76) für knapp 100 Euro. Er kann Blu-ray-Disks ebenso wie DVDs und CDs lesen und brennen. Letzteres geschieht mit bis zu zehnfacher Schreibgeschwindigkeit, was allerdings die Fehlerrate erhöht. Zehn Euro günstiger ist das Blu-ray-Combo-Laufwerk Plextor PX-B320SA (Testergebnis: 3,93). Dies kann die Datenriesen mit bis zu 47 GB Speicherkapazität allerdings nur lesen, nicht brennen. Wer also etwa eine komfortable Speicherlösung für seine Digitalfoto- oder Videosammlung sucht, sollte die zehn Euro mehr ausgeben.

Die Experten empfehlen bei allen Geräten, mit niedrigerer Geschwindigkeit zu brennen. Mit steigendem Tempo nehme auch die Zahl der Schreibfehler zu, heißt es. Zwar können die Laufwerke Scheiben mit hoher Fehlerrate dank Fehlerkorrektur meist auslesen. Kommen aber Fingerabdrücke oder Kratzer hinzu, werden Lesefehler wahrscheinlicher. Eine DVD sollte folglich laut Empfehlung mit maximal vier- bis achtfacher Geschwindigkeit gebrannt werden, eine Blu-ray mit maximal sechsfacher Schreibgeschwindigkeit. Auf ein höheres Tempo seien aktuell erhältliche Blu-ray-Rohlinge nicht ausgelegt.

wat/dapd

Antwort schreiben