R.I.P.: Amerikanischer Internet-Vorreiter Paul Baran gestorben

28. März 2011 | by TechFieber.de

 R.I.P.: Amerikanischer Internet-Vorreiter Paul Baran gestorben Der bekannte US-Informatiker Paul Baran ist im Alter von 84 Jahren im kalifornischen Palo Alto gestorben. Das berichtet am Montag die „New York Times“ unter Berufung auf den Sohn des Wissenschaftlers. Baran erlag demnach einem langen Krebsleiden. Der Informatiker veröffentlichte im Jahr 1964 die elfteilige Arbeit „On Distributed Communication“, die als ein Wegbereiter für die Entwicklung des Internets gilt. Baran beschrieb in seiner Arbeit erstmals die Idee, Informationen durch eine „Paketvermittlung“ in einem Netzwerk mit hochgradig vernetzten Knoten zu übertragen.

Noch 1959 begann Baran, bei der RAND Corporation zu arbeiten. Seinen Arbeitsplatz hatte er im Computer Science and Mathematics Department. Dort beschäftigte er sich später mit der Ausfallsicherheit des Nordamerikanischen Telefonnetzes. Es war die Zeit des kalten Krieges und das US-amerikanische Department of Defense sah das Problem der Handlungsfähigkeit der Waffensysteme bei nuklearen Angriffen der Sowjetunion.

wat/dapd/dts

Antwort schreiben