[Karriere] Nachwuchs-Rekrutierung mit 140 Zeichen: Google setzt auf Twitter-Stellensuche

27. März 2011 | by TechFieber.de

 [Karriere] Recruting via 140 Zeichen:  Google nutzt Twitter für die StellensucheMehr als 140 Zeichen sind für eine Stellenanzeige nicht mehr nötig: Google-Vizepräsidentin Marissa Mayer wandte sich über den Internet-Dienst Twitter an Absolventen der Computerwissenschaften in diesem Frühling: «Du bist herausragend und wir stellen Mitarbeiter im Produktmanagement ein.»

Zu näheren Einzelheiten des Stellenangebots gab es noch einen Link zu einer Webseite sowie die Aufforderung der Google-Managerin: «DM me» – Schickt mir über Twitter eine persönliche Nachricht (Direct Message).

[Karriere] Recruting via 140 Zeichen: Google nutzt Twitter für die Stellensuche

Google ist nicht das einzige Unternehmen, das auf «Twitcruiting» setzt – dieser Kunstbegriff aus Twitter und Recruiting (Personalsuche) bezeichnet die Nutzung von Twitter für die Suche nach geeigneten Mitarbeitern. So hat etwa BMW im vergangenen Jahr ein spezielles Twitter-Konto mit Stellenangeboten eingerichtet. Wer an einer neuen Stelle interessiert ist, wird nicht nur auf Twitter, sondern auch in anderen Sozialen Netzwerken wie Facebook, Xing und LinkedIn fündig.

Foto oben: dpa

Antwort schreiben