[TechBusiness] United Internet macht mehr Gewinn – Freenet-Übernahme und Einstieg in Mobile-Markt zahlt sich aus

25. März 2011 | by TechFieber.de

[TechBusiness] United Internet macht mehr Gewinn - Expansion in neue Geschäftsfelder zahlt sich aus Der Internet-Riese United Internet hat den Umsatz 2010 dank der Expansion in neue Geschäftsfelder deutlich gesteigert. Wie das TecDax notierte Unternehmen am Donnerstag mitteilte, erhöhte sich der Erlös im Vergleich zum Vorjahr von 1,66 auf 1,907 Milliarden Euro. Den Schub verdankt das Unternehmen in erster Linie der Übernahme von DSL-Kunden von Freenet und dem Einstieg ins Mobilfunkgeschäft. Allerdings deckelten die Kosten für diese Aktivitäten sowie den Einsteig in den polnischen Markt den Betriebsgewinn. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) lag mit 357,7 Millionen Euro ungefähr auf Vorjahresniveau.

Unterm Strich schrumpfte der Überschuss wegen millionenschwerer Abschreibungen auf die Beteiligung Versatel von 271,2 auf 127,7 Millionen Euro. Damit erfüllte das Unternehmen die Erwartungen am Markt.
Für das vergangene Jahr schlägt Unternehmenschef Ralph Dommermuth eine Dividende von 20 Cent vor, nach 40 Cent je Aktie ein Jahr zuvor. United Internet bekräftigt das Ziel, 2011 ein EBITDA auf Vorjahresniveau zu erreichen.

Antwort schreiben