Selbst-Porträts leichtgemacht mit dem iSnapMe fürs Apple iPhone

17. März 2011 | by Silvia Kling

iSnapMe

Spieglein, Spieglein an das iPhone: Wer noch nicht die neueste Version des Apple-Kultphones selig in Händen halten kann, dem fehlt nach wie vor eine Front-Kamera, wie Steve Jobs sie in das iPhone 4 integriert hat. Etwa um Video-Conferencing abzuhalten oder um bequem Schnappschüsse von sich selbst (allein oder in Grüpchen) zu schießen – ohne dass dabei das Lächeln oder der Haaransatz dramatisch aus dem Rahmen rutscht.

iSnapMe will da Abhilfe schaffen. Der Hand-Spiegel, oder besser: Selbst-Porträt-Adapter (wie der Hersteller sagt), saugt sich am iPhone-Rücken fest, und schon kann man sich selbst ins Gesicht blicken und den perfekten Shot ins Smartphone bannen.

Kostenpunkt: 20 Dollar. Und im Grunde müsste das spiegelhafte Zubehör auch mit anderen frontkameralosen Handys funktionieren.

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , ,

Comment (1)

  1. […] englische Anbieter PLAYMASS für iPhone Zubehör kommt mit einem nicht ganz so neuem Highlight. iSeeU ist ein Spiegel den man an der Rückseite des iPhones befestigt. So kann man die hintere […]

Antwort schreiben