Medienwandel: Internet-News-Leser überholen Zeitungsleser in USA

14. März 2011 | by Silvia Kling

studie

In den USA hat die Zahl der Online-Leser im Jahr 2010 erstmals die Zahl der Leser von gedruckten Zeitungen übertroffen. Nach Angaben einer Studie des Meinungsforschungsinstituts Pew Research Center nutzen 46 Prozent der befragten US-Amerikaner mindestens dreimal pro Woche das Internet, um Nachrichten zu bekommen.

Bei den Zeitungen liegt der Vergleichswert bei 40 Prozent. Im Jahr 2010 haben Zeitungen zudem geschätzte 22,8 Milliarden US-Dollar durch Werbung eingenommen, ein Rückgang von 46 Prozent in vier Jahren. Online-Medien hingegen verzeichneten im gleichen Zeitraum einen Zuwachs von drei Milliarden US-Dollar.

tf/mei/dts

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , ,

Antwort schreiben