[Gaming] Fixe Flash-Speicher machen Dampf: SSD bringt Temposchub bei Computer-Spielen

14. März 2011 | by Alex Reiger

Sandisk Onboard iSSD

Solid State Disks (SSDs) sorgen bei Computerspielen für einen deutlichen Temposchub. Im Test arbeitete ein PC mit einer SSD im Vergleich zu einer herkömmlichen Festplatte um bis zu 32 Prozent schneller, schreibt die Zeitschrift «Computerbild Spiele» (Heft 4/2011).

Die Resultate sind allerdings vom jeweiligen Spiel abhängig: So war der Testrechner beim Actionspiel «Crysis: Warhead» um ein Viertel schneller, weil das Nachladen des umfangreichen Kartenmaterials beschleunigt wurde. Beim Actionspiel «Lost Planet 2» waren es 22 Prozent. Beim Rennspiel «Colin McRae: Dirt 2» lag der Geschwindigkeitszuwachs dagegen bei fünf Prozent.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Festplatten speichern SSDs ihre Daten ähnlich wie bei USB-Sticks in Speicher-Bausteinen. Dies ermöglicht einen schnelleren Zugriff auf die Daten. Eine SSD hat keine beweglichen Teile.

mei/dapd

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , ,

Antwort schreiben