Der Lego-Computer

2. März 2011 | by Fritz Effenberger

Der taiwanische Computerteilehersteller Coobeo hat eine Serie von Dektop-PC-Gehäuse aufgelegt, die ein echtes, unübersehbares Alleinstellungsmerkmal bieten: Eine Lego-kompatible Frontplatte. Möglich ist das, weil die Patente der Noppensteine schon lange ausgelaufen sind. So dass man seine versteckten Lego-Vorräte vom Dachboden zerren und auf der PC-Frontplatte der Diablock RS1000 und NB1000 herumbauen darf. Statt was zu arbeiten. Eine Ablenkung mehr – für mich wäre das vernichtend. Da verkneif ich mir das Lego-Paradies am Heimarbeitsplatz und schreibe statt dessen Gadget-News-Artikel wie diesen. Mit rekursiven Abschlusssätzen.

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , ,

Comment (1)

  1. […] [ Technik ~ Gadgets ~ WeltenNetz ] WLAN-Router nutzt Wände als Signalverstärker Der Lego-Computer Neuer VW Bulli wird mit iPad ausgestattet Eine moderne Spardose nimmt kein Bares Ultraschnell: […]

Antwort schreiben