[MWC] GEAR4 Pocketloops macht das iPhone zum Dance-Studio

16. Februar 2011 | by Fritz Effenberger

Wer hat noch nie davon geträumt, einmal einen Dancefloor-Füller zu komponieren und wenigstens für Sekunden in die Glamourwelt der Elektromusiker abzutauchen? Ok, da melden sich jetzt ganz schön viele, aber für einen ernst zu nehmenden Teil unserer Leser dürfte das Pocketloops Keyboard-Dock fürs iPhone durchaus interessant wirken, liefert es doch neben dem Benutzerinterface eine Sammlung an Sounds und Loops, die den Start in die Composer-Karriere zumindest erleichtern könnten. Soll in Bälde für knapp 70 USD zu haben sein. Beep.

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , ,

Antwort schreiben