[MWC] Playbook: Blackberry-Macher RIM bringt seinen Tablet-Computer auch mit LTE

14. Februar 2011 | by Alex Reiger

Playbook: Blackberry-Hersteller RIM bringt Tablet-Computer mit LTE Der Blackberry-Hersteller Research In Motion (RIM) wird seinen Tablet-Computer Playbook in der zweiten Jahreshälfte auch mit einer Unterstützung für die vierte Mobilfunkgeneration auf den Markt bringen. Dazu gehöre der in Deutschland eingesetzte Standard LTE, kündigte RIM-Manager Patrick Spence am Montag auf dem Mobile World Congress in Barcelona an.

Eine Variante des Playbooks, die sich über WLAN oder ein angekoppeltes Blackberry-Smartphone mit dem Netz verbinden kann, werde noch im ersten Quartal ausgeliefert. In Deutschland soll das Gerät im Juni verfügbar sein.

RIM zielt mit dem Playbook vor allem auf Geschäftskunden, die über das 7-Zoll-Display bequemer auf ihre E-Mails oder Kalenderdaten zugreifen können, als es mit dem Handy möglich ist. Gleichzeitig bietet das Gerät einen schnellen Web-Browser mit Flash-Unterstützung und kann Videos in HD wiedergeben.

In Barcelona stellte RIM zudem eine Geschenke-Plattform vor. „Damit können beispielsweise Eltern ihren Kindern bestimmte Apps oder Telefon-Kontingente schenken“, erklärte Spence. Käufe in dem Online-Shop App World könnten nun auch über die Telefonrechnung bezahlt werden. An dem „Carrier Billing“ beteiligen sich in Deutschland nach Angaben von RIM die Deutsche Telekom und Vodafon. (tf/arei/dpa)

> Alle Artikel zum „Schwerpunkt Handy“ und zum „Schwerpunkt MWC 2011“ bei TechFieber

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , , , , , ,

Antwort schreiben