VoIP-Boom: 11 Millionen Deutsche quasseln per Web-Telefon

2. Februar 2011 | by Alex Reiger

video conference skype

Die Web-Telefonie findet in Deutschland immer mehr Anhänger. Wie der Tech-Lobby-Verband Bitkom heute Morgen in Berufung auf Studien des European Information Technology Observatory (EITO) vorrechnet, werden hierzulande im laufenden Jahr 2011 über 11 Millionen Nutzer regelmäßig per Internet telefonieren.

Dies entspricht einem Anstieg um 13,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr – und dabei beinhalten diese Zahlen zur VoIP-Nutzung nicht einmal softwarebasierte Internet-Telefonie-Dienste, wie zum Beispiel den weit verbreiteten Anbieter Skype. Über VoIP-Dienste wie etwa Skype, ICQ oder Windows Live Messenger kann völlig kostenfrei im Internet telefoniert werden. Für solche Gratistelefonate müssen beide Gesprächspartner jedoch vor dem PC sitzen und beim gleichen Dienst angemeldet sein. Anrufe zu normalen Telefon- oder VoIP-Anschlüssen sind damit nicht oder nur gegen zusätzliche Gebühren möglich. Die Qualität von Web-Telefonaten lässt dabei häufig zu wünschen übrig.

[Foto: Skype]

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt Internet“ bei TechFieber


Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , ,

Antwort schreiben