LibreOffice ist da

26. Januar 2011 | by Fritz Effenberger

Das kostenlose, quelloffene Office-Paket OpenOffice wird nach der Übernahme von Sun Microsystems durch den Datenbankriesen Oracle wegen fehlender Unterstützung durch den neuen Besitzer von der Developer-Community unter dem Namen The Document Foundation in Eigenregie weitergeführt. Jetzt ist das Ergebnis da. Nachdem die letzte OpenOffice-Version 3.2 hiess, gibt es jetzt LibreOffice 3.3 zum freien Download für Windows, OS X und Linux. Im Grunde dasselbe wie OpenOffice, und davor StarOffice, mit einer Entwicklungshistorie von über 20 Jahren. Die neue 3.3 enthält alle Bugfixes und Verbesserungen sowie zahlreiche neue Features und ist zum Download unter dem untenstehenden Link zu haben. Disclaimer: Diese Meldung wurde bereits mit LibreOffice 3.3 verfasst.

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , ,

Antwort schreiben