Facebook führt neue Weltwährung ein: Facebook Credits

25. Januar 2011 | by Fritz Effenberger

Für alle Anbieter von Social Games (so wie Farmville, oder Cityville, oder Hunde-und-Katzen-Ville) führte Facebook verpflichtend den „Facebook Credits“ als Standard-Währung ein. Die FBC-Währung betrifft damit eine Bevölkerung von über 500 Millionen Menschen und darf von den Zyngas dieses Planeten anschliessend in eigene Farm-, City- oder Was-Auch-Immer-Credits umgerechnet werden. Damit ist das dunkle Zuckerberg-Imperium der Weltherrschaft wieder einen ansehnlichen Schritt näher gekommen. Ich bin gespannt, wann Facebook Credits auch im Supermarkt („Aldiville“) gelten. Spätestens dann ist es Zeit zu erkennen, dass multinationale Konzerne so ihre Nachteile haben.

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , ,

Antwort schreiben