[CES 2011] Das Netbook ist doch nicht tot: Toshiba NB505

6. Januar 2011 | by Fritz Effenberger

Gerade angesichts der anhaltenden Tablet-Hysterie ist es bemerkenswert, dass der japanische Traditionshersteller Toshiba ausgerechnet zur diesjährigen CES ein neues Netbook zum Einsteigerpreis ankündigt, das NB505. Bestückt mit einem Intel Atom Prozessor, einem 10,1inch Display, 250 GB Festplatte, einem GB RAM, und leider dem etwas fadenscheinigen Windows 7 Starter soll das Gerät demnächst für 299 US-Dollar (umgerechnet knapp 230 Euro) zu haben sein. Da kann man nicht meckern, und Ubuntu als alternatives Betriebssystem ist schnell heruntergeladen und installiert sich fast von selbst.

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , ,

Comment (1)

  1. Jens S. says:

    Immerhin steht dick Toshiba drauf. ;-) Und da Apple ja auch in hochwertige Notebooks macht – warum nicht?

Antwort schreiben