[CES 2011] Lenovo IdeaPad U1: Kombi aus Laptop und Tablet

5. Januar 2011 | by Alex Reiger

XXXXX Logo
Der chinesische PC-Hersteller Lenovo präsentiert auf der Unterhaltungselektronikmesse CES in Las Vegas  neben zahlreichen anderen mobilen Rechnern ein Kombi-Gerät aus Notebook und Tablet-Computer.

Der IdeaPad U1 ist eine sogenannte Hybrid-Lösung, die beide Geräteklassen miteinander verbindet. Als Notebook läuft das Gerät mit Windows 7. Klinkt man den 10-Zoll-Bildschirm aus dem Gerät heraus, hält man einen Tablet-Computer in der Hand – der Hersteller verwendet dafür die Modellbezeichnung LePad.

Dieser läuft dann nicht mehr mit Windows, sondern mit dem schlankeren Google-Betriebssystem Android. Als Prozessor dient ein Snapdragon-Chip von Qualcomm. Das Tablet hat auf der Vorderseite eine Kamera für Fotos oder Video-Chat. Lenovo gibt eine Akku-Laufzeit bis zu acht Stunden an.

Das IdeaPad U1 mit dem integrierten LePad soll bis Ende März zunächst in China eingeführt werden, zu einem Preis von umgerechnet 990 Euro. Ob es das Gerät auch in Deutschland geben wird, ist nach Angaben einer Sprecherin vom Dienstag bislang nicht bekannt.

In der klassischen Notebook-Ausführung stellte Lenovo mehrere Geräte der Modellreihe Thinkpad Edge vor, die mit der gerade angekündigten zweiten Generation von Intel-Core-Prozessoren ebenso auf Leistung setzen wie auf ein auffallendes Design. Ab April wird es in Deutschland das 15-Zoll-Modell E520 geben, der Preis steht noch nicht fest.

Für ein möglichst schnelles Booten von Windows 7 verwendet dieses Notebook ein SSD-Laufwerk, zusätzlich wurde das Starten von Treibern verbessert, so dass der Hersteller einen um bis zu 30 Prozent beschleunigten Bootvorgang verspricht. Auf Leistung ausgelegt ist auch die Speicherausstattung mit acht Gigabyte.

tf/mei/dpa

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , ,

Comment (1)

  1. Melli says:

    Krass, das ist sehr an mir vorbei gegangen :-(!
    Ich bin mir nicht sicher, ob sich solche Hybrid-Lösungen wirklich durchsetzen. Ich glaube, die Leute entscheiden sich zwischen Netbook/Notebook und Tablet. Aber vllt. täusche ich mich auch und das wird der Durchbruch schlechthin :-). Ich bin neulich auf einen kleinen Blog gestoßen, der einige ganz gute, auch aktuelle Artikel zu neuen Technikspielereien hat. Empfehle ich gerne weiter.

    Grüße,
    Melli

Antwort schreiben