Regenbogen mit Solarzellenbetrieb

27. Dezember 2010 | by Fritz Effenberger

Kalte Jahreszeit hin oder her, wir haben die Talsohle der Winterdepression ja schon durchschritten und eilen den immer länger werdenden Tagen voran in Richtung Equinox. Und Frühling. Der US-Installationskünstler Michael Jones McKean wartet buchstäblich am anderen Ende des Regenbogens auf uns. Den hat er nämlich selbst entwickelt. In der Form nämlich, dass aus aufgefangenem Regenwasser und Solarzellenstrom Regenbögen unterschiedlichster Grösse produziert werden. Das geht, wie auf dem Pic zu sehen ist. Und das sollte uns allen ein wenig Hoffnung geben, nicht wahr?

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , ,

Antwort schreiben