Microsoft wirft Office Echtheitsprüfung auf den Müll

20. Dezember 2010 | by Fritz Effenberger

Das Office Genuine Advantage Programm ist tot, und niemand trauert. Im Gegenteil: Rechtmässige Besitzer von Microsoft Office müssen nicht mehr umständlich beweisen, dass sie eben solche seien, und Besitzer von gecrackten Versionen sowie Benutzer freier Office-Software wie Open Office hatten das Problem sowieso nie. Das Wegfallen der Authentifizierung wurde nicht angekündigt, verständlich, niemand gibt gerne eine Blamage zu. Eines könnte man aber doch aus diesem Vorgang (und vielen anderen, ähnlichen) lernen: Das Einsperren von Usern in „umzäunte Gärten“ mit DRM-Systemen bringt keine Umsätze, sondern kostet welche.

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: ,

Antwort schreiben