Windows und Virenscanner: Das alte Problem

3. Dezember 2010 | by Fritz Effenberger

Benutzer von Windows 7 in der 64 Bit Version mit einem AVG Virenscanner hatten aktuell ein Problem: Der Rechner liess sich nach dem letzten Antivirenupdate nicht mehr, oder nur noch unter Mühen starten. Der Antivirenhersteller reagierte prompt, zog das Update zurück und verwies auf die Reparaturoptionen des Betriebssystems. So was kommt immer wieder mal vor. Sollte es aber nicht; Benutzer wundern sich durchaus zu Recht, warum ein Antiviren-Update den eigenen Rechner abschiesst.

So ganz ausschliesslich beim Antivirensoftwareanbieter kann man die Schuld für einen solchen Vorfall aber nicht suchen, denn Microsoft hat es durchaus geschafft, sein Angebot von Betriebssystemen kräftig zu fragmentieren: Von Windows XP über Vista zu 7, in unterschiedlichen Bit-Breiten und Upgrade-Stufen. Da kann schon mal was daneben gehen. Schadenfreude a la „mit Linux wär‘ das nicht passiert“ ist hier trotzdem nicht angesagt, dazu ist Windows einfach zu verbreitet.

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , , , ,

Antwort schreiben