[TestFever] Neue Netbooks mit Dual-Core versprechen bis zu 11 Stunden Laufzeit

3. Dezember 2010 | by Alex Reiger

XXXXX Logo

Mit dem iPad von Apple ist den Netbooks starke Konkurrenz erwachsen. Doppelkern-Prozessoren versprechen nun ein besseres Leistungsvermögen der mobilen Mini-Computer. Durch den Einsatz neuer Techniken versuchen die Hersteller zudem, die Akku-Laufzeit der Geräte zu verlängern. Einige Modelle schaffen mittlerweile bis zu elf Stunden ohne Netzanschluss.

Testsieger hält knapp elf Stunden durch

In einem Vergleichstest der Zeitschrift «PC Welt» (Ausgabe 12/2010) von acht neuen Netbooks erhielt das Samsung N220-Marvel Plus (Preis 389 Euro, siehe Foto oben) die Bestnoten. Das Gerät hielt dank eines 66-Wattstunden-Akkus fast elf Stunden durch. Zudem überzeugte das Modell mit einem entspiegelten Bildschirm, einer sehr stabilen Tastatur und einem sehr leisen Lüfter. Die Bildschirmqualität wurde allerdings als mittelmäßig eingestuft.

Etwas günstiger und mit Doppelkern-Prozessor kommt der Asus Eee PC 1015PEM (349 Euro) daher. Im Test brachte dies aber nur einen Geschwindigkeits-Vorteil von rund zehn Prozent. Einen merklichen Schub bekamen lediglich Programme, die tatsächlich alle Kerne nutzen. Gute Noten erhielten der helle, entspiegelte Bildschirm und die Tastatur. Zudem verfügt das Gerät über Bluetooth. Allerdings war der Lüfter unter Last hörbar, die Lautstärke am Kopfhörerausgang nur mäßig.

Allrounder mit langer Akku-Laufzeit

Beim WLAN-Surfen schaffte das drittplatzierte Acer Aspire One 533 (329 Euro) mehr als neun Stunden ohne Netzanschluss. Der Bildschirm ist zwar hell und kontraststark, hat aber eine spiegelnde Oberfläche. Das Netbook verfügt über schnelles 11n-WLAN, Bluetooth 3.0 und eine 250 Gigabyte große Festplatte.

Der Preis-Leistungs-Sieg ging an den Asus Eee PC R101 (249 Euro). Ausgestattet mit Windows XP Home, erzielte das Gerät im Tempotest die besten Werte. Der helle, entspiegelte Bildschirm ist ebenfalls gut. Durch den kleinen 23-Wattstunden-Akku hielt dieses Gerät im Vergleich aber nur halb so lange durch. Außerdem gab es Abzüge wegen der nachgebenden Tastatur, dem überholten 11g-WLAN und dem etwas lauten Lüfter unter Last.

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt Gadgets“ bei TechFieber

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , , , ,

Antwort schreiben