[GamingFieber] Neue Computerspiele für PC und Konsolen im Weihnachtsgeschäft

3. Dezember 2010 | by Reah

Neue Computerspiele für PC und Konsolen im Weihnachtsgeschäft

Mit großen Hoffnungen verbundene Titel hebt sich die Spieleindustrie gerne bis zum Jahresende auf. Dazu zählt insbesondere auch das von Fans bereits seit Jahren erwarte erste «Gran Turismo» für die Playstation 3 (siehe screenshot oben). Teil fünf der Rennspielsimulation steht nach zwischenzeitlicher Verschiebung rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft in den Regalen. Nicht weniger als rund 1.000 unterschiedliche Wagen haben die Entwickler um Kazunori Yamauchi in die Hochglanz-Simulation mit fotorealistischer Optik eingebunden.

«Gran Turismo 5» bietet erstmals ein mehrstufiges Schadensmodell, das neben optischen Schäden auch die Fahrphysik der Boliden beeinflusst. Gefahren wird On- oder Offline an 20 verschiedenen Orten auf rund 70 Rennstrecken-Varianten, wenn ein entsprechender Fernseher vorhanden ist, sogar in 3D. Als Untersätze stehen neben zahlreichen Serienautos auch Gokarts, Stockcars und der rasante «X1 Prototype» zur Verfügung. Das Spiel besticht mit tollem Fahrverhalten, einer sehr präzisen Steuerung und fesselt dank umfangreichem Karrieremodus für lange Zeit.

Gelegenheitsraser messen sich mit der Polizei

Wem das zu viel Realismus ist, der steigt besser bei «Need for Speed Hot Pursuit» von Electronic Arts ins virtuelle Cockpit. Die Neuauflage der Rennspielreihe ist unkompliziert und bietet rasante Rennen. Als Raser gilt es, Straßensperren zu durchbrechen und den Ordnungshütern zu entkommen. Wahlweise steigt der Spieler in den Polizeiwagen und setzt sich mit Drängeln oder einem Nagelband gegen die andere Seite zur Wehr. Das ist von den Entwicklern grafisch gekonnt in Szene gesetzt. Erfolge verbessern auf beiden Seiten den eigenen Rang und schalten neue Events und Wagen frei. Wer auf Arcade-Raserei steht, kommt dabei voll auf seine Kosten.

Actionfans sollten einen Blick auf Ubisofts «Assassin’s Creed Brotherhood» werfen. Darin schlüpft der Spieler wie in Teil zwei erneut in die Rolle von Ezio. Trotzdem ist das Spiel keine öde Fortsetzung. Nach Florenz und Venedig wird nun im Rom der Renaissance gerannt, geklettert und gekämpft. Die einzelnen Missionen der Auseinandersetzung mit dem mächtigen Templer-Orden sind packend und spielen sich sehr flüssig. Der Schauplatz Rom wurde von den Entwicklern zudem überzeugend dargestellt. Teil drei macht vieles richtig.

Mickey feiert Comeback auf der Wii

Mit Mickey Mouse gibt eine der bekanntesten Comicfiguren der Welt auf Nintendos Wii ein beachtliches Comeback. Design-Legende Warren Spector siedelt in «Mickey Epic» rund um die Disney-Figur ein gelungenes Hüpfspiel mit Adventure-Elementen an. Bewaffnet mit magischem Pinsel, versucht die Maus, dem Wasteland seinen einstigen Comicglanz zurückzugeben. Durch Einsatz von Farbe lässt sich die Comicwelt verändern, Verdünner schwächt Feinde und beseitigt Hindernisse. Dieses Zusammenspiel bietet viel Freiraum für Kreativität. Nur die manchmal ungünstige Kameraführung bereitet Probleme.

Viel Geschicklichkeit brauchen Spieler in Segas «Sonic Colours» auf der Wii. Fans des blauen Igels erwarten anspruchsvolle und abwechslungsreiche Geschicklichkeitsaufgaben. Die Auseinandersetzung mit Dauergegner Dr. Eggman führt den Spieler in quietschbunte Vergnügungsparks im Weltraum, in denen teils mit irrem Tempo goldene Ringe gesammelt und kleine Außerirdische vor dem bösen Doktor gerettet werden.

Fesselndes Rollenspiel

Rollenspiel-Fans sollten unbedingt einen Blick auf das herausfordernde «Two Worlds 2» von Topware Interactive werfen. Unterstützt von Orks, versucht der Spieler in der Fantasiewelt von Antaloor, seine Schwester zu befreien. Das Spiel bietet eine interessante und abwechslungsreiche Kampagne und lädt mit zahlreichen Nebenmissionen zu längerem Verweilen in der grafisch sehr ansprechend in Szene gesetzten Fantasiewelt ein.

Wem das Warten auf den nächsten James-Bond-Film zu lange dauert, der findet in Activisions «James Bond Bloodstone 007» ein leicht zugängliches Actionspiel. Die Kombination aus Schießereien und rasanten Verfolgungsjagden bietet zwar keine spielerischen Innovationen, ist aber kurzweilig inszeniert und macht Spaß. Für Authentizität sorgen die deutschen Synchronsprecher der Schauspieler.

Ebenfalls empfehlenswert ist Microsofts Rollenspiel «Fable 3», in dem es eine Revolution gegen den eigenen Bruder anzuzetteln gilt. Denn der ist König von Albion. Das geht aber nur, wenn der Spieler möglichst viele Verbündete findet. Wer die Vorgänger mochte, kommt mit dem gelungenen Abenteuerspiel auf seine Kosten. Ebenfalls einen Blick wert ist das kreative Jump’n’Run «Super Scribblenauts» von Warner Interactive. Um die Aufgaben zu bewältigen, schreibt sich der Spieler wie im Vorgänger beispielsweise eine Leiter oder eine Brücke herbei. Neben Substantiven versteht die Spielmechanik jetzt auch Adjektive.

tf/mei/

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt Gaming“ bei TechFieber

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , ,

Antwort schreiben