Der kleine Geschäftsfreund: Dell Vostro V130

Der ehemalige Computer-Marktführer Dell updatet sein kleines Businessmodell zum V130 (den Vorgänger V13 hatten wir im Januar getestet). Für scharf kalkulierte 479 Euro netto oder 570 brutto gibt es einen kräftigen Intelprozessor, der weit mehr leistet als ein Atom-Netbook-Chip und eher in der Kampfklasse von AMD Neo oder echten Desktop-Prozessoren liegt. Dazu den 13,3″-Bildschirm, Wlan, eine schnelle (7200 upm) 320 GB Festplatte, ausreichende 2 GB RAM und immerhin eine Recovery-DVD zum Windows 7 Home Premium 64 Bit. Klar – zusätzliche Bauteile belasten das Budget extra, aber schon in der Grundausstattung ist der leichte (1,65 kg) und flache (2cm) Klapprechner voll einsatzfähig. In Lucerne Red und Aberdeen Silver ab sofort zu haben.

[Link]

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.