Überraschung: Krisen-Sender Sky Deutschland legt bei Abonnenten-Zahl zu

 pAy-TV-Sender Sky 3D IFA Eventkanal Der Bezahlsender Sky Deutschland hat dank einiger Sonderaktionen mehr Kunden gewonnen und die Verluste im dritten Quartal verringert. Zudem konnte der sich seit Jahren in der Krise befindende Sender, der früher Premiere hieß, beim Erlös kräftig zulegen. Der Umsatz lag bei 243,2 Millionen Euro und damit knapp 17 Prozent höher als vor einem Jahr, wie das Unternehmen am Donnerstag in München mitteilte.

Das Ergebnis unterm Strich blieb mit 89,3 (Vorjahr: -116,7). Millionen Euro im Minus. Damit schnitt das im MDax notierte Unternehmen besser ab als von Analysten erwartet. Der Verlust vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) ging auf 54,9 Millionen Euro zurück. Auch hier übertraf Sky die Prognosen. Der Sender hatte bereits rote Zahlen für die Gesamtjahre 2010 und 2011 angekündigt.

Im kommende Jahr soll der operative Verlust aber deutlich geringer ausfallen. Seine Abonnentenzahl steigerte der Bezahlsender um 45.000 auf 2,521 Millionen (Vorjahr: 2,431 Mio). Die Kundenzahl stieg damit deutlich stärker als zuletzt.

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt TV“ bei TechFieber

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.