Wichtigster eReader: Das Notebook

10. November 2010 | by Fritz Effenberger

Kindle hin, iPad her – aktuelle Zahlen von Forrester Research vom US-Markt zeigen nicht nur, dass im vergangenen Jahr dort eBooks im Wert von knapp einer Milliarde US-Dollar verkauft wurden, sondern auch das bevorzugte Lesegerät. Demnach benutzen 35 % der eBook-Leser tatsächlich einen eReader und auch kein Tablet, sondern das gute alte Notebook. Den Amazon Kindle Reader nutzen immerhin 32 % der untersuchten Population. Und überhaupt macht der eBook-Markt bislang nur eine winzige Nische im Verlagsgeschäft aus, die aber, da sind sich die Experten einig, rasend schnell an Bedeutung gewinnen wird.

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , ,

Antwort schreiben