[Test] Printer: Multifunktions-Drucker unterscheiden sich kaum

9. November 2010 | by Alex Reiger

 [Test] Printer: Multifunktions-Drucker nur mit kleinen Unterschieden

Multifunktions-Drucker sparen Platz, weil sie mehrere Aufgabenfelder abdecken. Mit zusätzlichen Funktionen neben dem Drucken, Scannen, Kopieren und Faxen kämpfen die Modelle der Hersteller um Marktanteile. In einem Test der Zeitschrift „PC Welt“ Heft 12/2010) von sechs aktuellen Geräten entschieden Kleinigkeiten über die einzelnen Platzierungen.

Der Testsieg ging aufgrund von Extras an den Canon Pixma MG5150 (Preis 119 Euro). Das Modell kann automatisch beidseitig drucken und verfügt über ein zweites Papierfach und einen klappbaren Bildschirm. Die Bedienung fiel leicht. Allerdings sind die Tinten-Folgekosten laut Test relativ hoch und das Arbeitstempo vergleichsweise niedrig.

Laut der Zeitschrift lag der insgesamt fünftplatzierte Preis-Leistungs-Sieger Epson BX305F aber nicht weit dahinter. Er kostet 90 Euro und bestach mit niedrigem Stromverbrauch, automatischem Vorlageneinzug, ordentlicher Druckqualität und fünf Fax-Kurzwahltasten. Allerdings war das Tempo gering. Schwarzweiß-Drucke kosten relativ hohe 3,5 Cent und Farbseiten 9,5 Cent.

wat/dapd / Foto Kodak

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt Gadgets“ bei TechFieber

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , , , , ,

Antwort schreiben