Apple verabschiedet sich vom Xserve

5. November 2010 | by Fritz Effenberger

So unterschiedlich sind die Geschmäcker: Während manche Firmen menschenunwürdige Anstrengungen unternehmen, um endlich im Enterprise-Sektor Fuss zu fassen und damit die Unwägbarkeiten des Consumer-Markts hinter sich zu lassen, kündigt Apple an, den einzigen, unternehmensorientierten Blade-Server im Angebot aus dem Programm zu nehmen. Der Xserve wird noch bis zum 31. Januar 11 verkauft, der Support wird bis auf Weiteres aufrecht erhalten. Apple empfiehlt statt dessen den Mac Pro oder Mac Mini als Server. Ok.

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: ,

Antwort schreiben