Xbox Kinect vor Rassismusproblem

4. November 2010 | by Fritz Effenberger

Nicht zum ersten Mal scheitert eine automatische Gesichtserkennung am anderen Kontrastverhältnis dunkelhäutiger Menschen. Das Spielemagazin Gamespot testete die neue Xbox-Steuerung Kinect und fand, dass manche der eher schwarzhäutigen Mitarbeiter des Magazins vom System nicht erkannt wurden, so dass sie ihren Spielernamen jedesmal manuell eingeben mussten. Wenn Microsoft wirklich Millionen von diesem Bewegungsspiele-System absetzen will, sind teure Verbandsklagen wegen ethnischer Benachteiligung eine Frage der Zeit.

[Link] [pic sly06 cc by]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , ,

Antwort schreiben