Jetzt doch: iPad verringert Netbook-Verkäufe

4. November 2010 | by Fritz Effenberger

Lange hiess es, gerade von Seiten Microsofts, das iPad und sein Siegeszug habe keinen Einfluss auf die Verkaufszahlen der Netbooks. Gerade dort hat Microsoft eine hübsche Menge von XP-Lizenzen absetzen können, da mehr als 75 % (die Zahlen schwanken) aller Netbooks mit XP, und die restlichen mit verschiedenen Linux-Ausführungen verkauft werden.

Jetzt endlich gibt Windows Product Management General Manager Gavriella Schuster zu, dass seit dem Durchbruch des iPad die Netbook-Umsätze deutlich leiden. Tablets mit Windows-Betriebssystem machen nur knapp 2,2 % aller verkauften Geräte dieser Sparte aus.

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , ,

Antwort schreiben