[MobileFieber] US-Mobilfunk-Riese Sprint Nextel gewinnt neue Kunden – schreibt dennoch herbe Verluste

28. Oktober 2010 | by Reah

 US-Mobilfunk-Riese Sprint Nextel gewinnt Kunden dennoch herbe Verluste Die drittgrößte amerikanische Mobilfunkgesellschaft Sprint Nextel hat im dritten Quartal wieder einen Millionenverlust erlitten. Der Fehlbetrag weitete sich von 478 auf 911 Millionen Dollar aus, wie das Unternehmen am Mittwoch in Overland Park mitteilte. Im Vergleichsquartal hatte Sprint noch von einer Steuergutschrift profitiert. Der Mobilfunker bekommt seine operativen Kosten nicht in den Griff.

Im vorbörslichen Handel sank die Aktie um 4,61 Prozent auf 4,55 Dollar.

Indes gelang es dem Konkurrenten der Platzhirsche Verizon <VZ.NYS> <BAC.ETR> und AT&T <T.NYS> <SOBA.ETR> unterm Strich 644.000 neue Mobilfunkkunden für sich zu gewinnen. Damit dreht Sprint den Kundenverlust der vergangenen Quartale wieder um. Zum Ende des Quartals hatte Sprint 48,8 Millionen Kunden, wovon 33,1 reguläre Rechnungsempfänger waren, 11,6 ihre Kosten im Voraus bezahlten und 4,1 Millionen von anderen Unternehmen akquiriert wurden. Der Umsatz erhöhte sich von 8,04 auf 8,15 Milliarden Dollar.

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt TechBusiness“ bei TechFieber

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , ,

Antwort schreiben