Chip-Wolke: Intel präsentiert Cloud-Computing-Vision „Cloud 2015“ am CERN

28. Oktober 2010 | by TechFieber.de

 Intel stellt „Cloud 2015“ Vision und Initiativen für das Cloud Computing der Zukunft vor  Der US-Chipriese Intel stellte heute in Genf im CERN-Besucherzentrum seine „Cloud 2015“ Vision sowie dazugehörige Initiativen wie die Open Data Center Alliance oder das Intel Cloud Builders Programm vor. Deren Ziel ist es, die Cloud-basierte Internet-Infrastruktur sicherer, einfacher und kompatibler zu machen. Intels Cloud 2015 Vision hat drei zentrale Elemente: Zum einen eine verbundene Cloud, die es Unternehmen ermöglicht, Daten über interne und externe Netzwerke zu verteilen. Zum anderen eine Cloud, die automatisch die sichere Übertragung von Anwendungen und Ressourcen erlaubt und so die Energieeffizienz in Rechenzentren erheblich verbessert. Und schließlich eine Cloud, die den Benutzer sowie die individuellen Funktionen eines bestimmten Geräts (Notebook, Smartphone etc.) berücksichtigt und für eine optimierte Online-Erfahrung sorgt. Intel wird diese Ziele durch das Erstellen von Software sowie neuen Features für die Intel® Xeon Prozessoren unterstützen. Diese enthalten mit der Intel® Virtualisierungstechnologie und der Intel® Trusted Execution Technologie bereits die Basis für das Cloud Computing von heute.

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt Intel“ bei TechFieber

Antwort schreiben