Telekom-Verkauf soll Serbien 1,4 Milliarden Euro bringen

20. Oktober 2010 | by TechFieber.de

Der Verkauf von 51 Prozent der staatlichen serbischen Telekom soll 1,4 Milliarden Euro bringen. Das sagte Wirtschaftsminister Mladjan Dinkic am Dienstag in Belgrad. Spätestens bis zum kommenden April solle diese Privatisierung abgewickelt sein. Das Geld soll nach dem Willen der Regierung zum Ausbau der maroden Infrastruktur genutzt werden. Die internationale Ausschreibung wird noch in dieser Woche veröffentlicht. Zu den Interessenten zählen auch die deutsche und die österreichische Telekom.

Der serbische Staat hält bisher 80 Prozent der heimischen Telekomaktien. 20 Prozent gehören der griechischen OTE, an der die Deutsche Telekom wiederum mit 30 Prozent beteiligt ist. Der Wert der serbischen Telekom ist von einem ausländischen Gutachter auf 2,43 Milliarden Euro taxiert worden.

Antwort schreiben